Berge in Berlin oder: 400m in drei Minuten

Like an army falling one by one by one, summte die Mannschaftsleitung vor sich hin, während das LEIDIG24 TRIATHLON TEAM sich beim sonntäglichen Bergtraining den Berliner Skihang am Teufelsberg hochbewegte. Sie bewegten sich, von Laufen konnte nicht wirklich die Rede sein, selbst der 2:29 Marathon-Mann schaffte die 400m-Laufstrecke, die achtmal zu bewältigen war, ein einziges Mal mit etwas über 10 km/h. Die anderen blieben eher im 8 km/h-Bereich. Verständlicherweise hatten vor der Einheit einige Athleten Urlaubsanträge gestellt bzw. amtsärztliche Atteste eingereicht. ‘Schade eigentlich’, so die Mannschaftsleitung, ‘wir hätten gern mehr von diesen Überholmanövern 7,8 gegen 8,2 km/h gesehen. Schöne Szenen oben beim Ziel, genau wie in unserem Lieblingslied: Sinking down and waiting for a chance to feel alive.

Skihang am Teufelsberg

Sieht doch ganz harmlos aus. Schnee lag heute auch nicht. Achtmal 400m, eigentlich lächerlich, meinte die Mannschaftsleitung.

Comments are closed.

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.